Bewerbung für den Fahrtensegler-Preis Tegel 2019

Liebe Fahrten-Seglerinnen und -Segler, liebe Fahrtenobleute,

Es wird euch schon im Titel aufgefallen sein, dass wir etwas an unserem bisherigen Tegeler Fahrtensegel-`Wettbewerb´ ändern wollen. Wir meinen, dass es beim Fahr-tensegeln nicht um einen Wettbewerb wie beim Regatta-Segeln geht, sondern um eine Dokumentation unseres besonderen Leistungs-Sports. Denn jeder Törn stellt eine Herausforderung an Skipper, Crew und Material dar. Obwohl sich Fahrtensegeln wunderbar mit Freizeit, Urlaub, Familie und Freunden verbinden lässt, ist es doch schwierig die unterschiedlichen Bedingungen, Boote, Reviere in einem einigermaßen gerechten Wettbewerb beurteilen zu können. Wir wollen keine Benachteiligungen oder Bevorzugungen, sondern ein möglichst umfassendes Bild von Aktivitäten und Engagement der Fahrtensegler unserer Tegeler Vereine.

Wer trotzdem gerne an einem Wettbewerb teilnehmen möchte, den bitten wir, seinen Törn bei den drei offiziellen Wettbewerben des DSV zu bewerben: Fahrtensegelwett-bewerb des BSV, der Kreutzer Abteilung (KA) und ggf. der Schiffergilde zu Berlin. Ausschreibungsunterlagen stehen im Internet zur Verfügung bzw. können bei Fahr-tenobleuten angefragt werden.

Abgabetermin für das Revier Tegel ist wie jedes Jahr wieder der 30.November!

Die Teilnahme am Fahrtensegler-Preis richtet sich an die Segler aller Vereine des Bezirks Tegel, die in der Saison 2019 ihren Heimathafen und das Revier Tegel ver-lassen haben bzw. in fremden Gewässern ihrer Segelleidenschaft nachgegangen sind.
Der Tegeler Fahrtensegler-Preis ist ausdrücklich als spezielle Ergänzung zu den drei großen Fahrtenwettbewerben des BSV, der KA (Kreutzer Abteilung des DSV) bzw. der Schiffergilde zu Berlin zu verstehen.
Er soll die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Fahrtensegler insbesondere in den Vereinen fördern und den Spaß und die Freude am Breitensport des Fahrtense-gelns dokumentieren.

Anlässlich des letzten Fahrtensegler-Treffs wurde entschieden, dass besonderer Wert auf die Fahrtensegel-Teilnahme in den Vereinen gelegt werden sollte. Jeder Tegeler Verein sollte möglichst einen vollständigen Überblick über die Fahrtensegler-Aktivitäten in der abgelaufenen Saison geben. Das gibt uns in der Zusammenfas-sung einen Überblick über das Segel-Engagement in Binnen-, See und Hochsee-Gewässern im Revier Tegel. Dieses Engagement entspricht auch der Förderungs-würdigkeit neben dem Regattasegeln in den Vereinen. Immerhin betreibt die Mehr-zahl der Segler den Fahrtensegler- und Freizeitsegelsport.
Es wurde entschieden, dass grundsätzlich nur Törns in Wertungen kommen, die von Tegeler Skipper/inne/n gesegelt wurden. Ob auf eigenem, fremdem oder gecharter-tem Boot ist nicht entscheidend!

Ihr als Skipper/In müsst nur eins machen: Euren Törn bis zum 30.November mit dem Deckblatt „Tegeler Fahrtensegler-Preis 2019“ bei eure/n Fahrten-Obfrau/mann (falls in eurem Verein nicht vorhanden: an den Vorstand) abgeben. Wenn ihr wollt oder bereits erstellt habt, natürlich auch Törn-Bericht, -Tabelle und –Skizze. Ihr könnt allerdings auch nur mit dem Deckblatt teilnehmen. Alles Weitere erledigen die Fahrtenobleute!
Wenn möglich bitte alles per E-Mail! (Die Email-Adressen eures Vereins werden euch sicherlich vorliegen!).

Es gibt künftig 4 statt 5 Wertungen für den Tegeler Fahrtensegler Preis:
1. Die Vereinswertung, um die Aktivitäten der Fahrtensegler als gemeinsame Leistung pro Verein herauszustellen.
2. Die Familienwertung, die weniger unter dem Aspekt der Seemannschaft als vielmehr der Heranführung der Kinder an den Segelsport in der Familie Bedeutung verleihen soll.
3. Die Jugendwertung, die der Förderung und Begeisterung der Jugendli-chen untereinander unter fachlicher und pädagogischer Leitung von erwach-senen und erfahrenen Seglern auf See, an der Küste oder in den Binnenge-wässern dient.
4. Die „Besonderen Törns“, die jeweils von den Fahrtenobleuten der Tegeler Vereine vorgeschlagen und beispielhaft als Highlights des Fahrtensegeljahres vorgestellt werden.

Die bisherige 5. Wettbewerbs-Wertung „See“ entfällt also künftig und wird an die Fahrtensegelwettbewerbe des DSV/KA bzw. BSV verwiesen.

Nun zu den Wertungen:
1. Die Vereinswertung sehen wir als „Gesamtleistung eines Vereins“ wobei ent-scheidend ist, wie viele Segler des Vereins ein Boot über die Bezirksgrenzen hinaus oder in fremden Revieren bewegt haben. Die Skipper/Innen werden dabei gebeten, weiterhin eine aktive Rolle zu spielen und dem Fahrtenob-mann/frau das „Deckblatt“ ausgefüllt zu ihrem Törn zur Verfügung zu stellen. Der Aufwand wird hierfür allerdings sehr niedrig gehalten, weil es nur ein ein-zelnes Blatt ist (siehe Anlage 1). Weiter Angaben wie in den letzten Jahren wie Logbuch, Törnbericht und Törn-Skizze sind optional!
Hinweis: Das Logbuch wird vom Gesetzgeber bei allen Auslandsfahrten verlangt, ansonsten entspricht es der guten Seemannschaft und ist im Schadensfall als Beweismittel sehr nützlich! (s. SchSV 1998)

Die Fahrten-Obleute der Vereine werden gebeten die gemeldeten Törns möglichst vollständig in der bekannten Vereinsliste zu melden (siehe Anlage 2). Sie werden gebeten, in dieser Liste unter Bemerkung die Törns zu kennzeichnen, die als

- Besonderen Törn
- Familien-Törn und
- Jugendtörn

bewertet werden sollten. Für diese 3 Kategorien werden die Fahrtensegel-Obleute ihre Kameraden bitten, doch einen Bericht ggf. mit Tabelle und Törnskizze zur Verfü-gung zu erstellen, um die Auswahl zu erleichtern.
Die Verein-Tabelle kann in jedem Verein gleichzeitig als Jahrbuch des Fahrtense-gelns gesehen werden.

Der Verein mit den meisten Törns (wesentliches Merkmal) x sm / Anzahl der Ver-einsmitglieder gewinnt den 1. Preis und Wanderpokal!
Hinweis für die Fahrten-OBL: Die Tabelle „Vereinswertung“ ist mit einem Blattschutz versehen, damit nur die Zellen für die Törns ausgefüllt werden, die notwendig sind. Falls es Probleme beim Ausfüllen geben sollte, kann der Blattschutz im Excel-Register aufgehoben werden: Überprüfen- Blattschutz aufheben.

2. Der Familienpreis (See oder Binnen) soll den „Spaß an der Freude“ des Segelns bei Törns mit Kindern unter 16 Jahren dokumentieren. Wir wünsche uns neben dem Deckblatt für den Familien-Törn einen kleinen Bericht und so weit möglich eine kleine Präsentation der Familie auf dem Fahrtensegler-Abend als Ansporn für andere Familien und Vereine. Die Kinder können sich aktiv an ihrer Törn-Vorstellung beteili-gen und erhalten natürlich wieder eine kleine Überraschung!

3. Der Jugendpreis soll insbesondere das Engagement der Jugendlichen (Teilneh-mer unter 25 Jahren + ggf. Erwachsenen) fördern. Neben dem Deckblatt für die Wettbewerbsteilnahme bitten wir um einen kleinen Törnbericht, bei dem Ausbildung, Kameradschaft, gegenseitige Verständnis und Seemannschaft zum Ausdruck kom-men. Auch hier werden die Fahrtenobleute der Vereine gebeten, Hilfestellung zu leis-ten, da auch in den Vereinen die Jugendarbeit besonders gefördert werden soll. Da uns die Jugendtörns so wichtig sind, werden wir gemeinsam mit den Fahrten-OBL über den 1. Preis mit dem neu gestifteten Wanderpreis entscheiden.

4. Der „Besonderen Törn“ wird wie oben erwähnt von den Vereinen bestimmt. Jeder Tegeler Verein entscheidet, welche Törns er als „Besondere Törns“ meldet. Und zwar maximal 2 pro Verein. Aus allen Meldungen werden für den Fahrtensegler-Abend aus Zeitgründen 5 Törns per Los beispielhaft ausgewählt. Die 5 Skip-per/Crews werden gebeten ihre „Besonderen Törns“ auf dem Fahrtensegler-Abend zur Erbauung der Teilnehmer in einem maximal 10-minütigen Vortrag/Video/Show etc. vorzustellen. Auf die Einhaltung der Zeit ist bitte im Interesse der Teilnehmer zu achten! Es gibt keinen besonderen Preis, sondern jeder „Besondere Törn“ wird mit einer „Besonderen Flasche Wein“ bedacht!
Natürlich erhält auch jede/r teilnehmende/r und am Fahrtensegler-Abend anwesen-de/r Skipper/in wieder eine persönlich ausgesuchte Flasche Wein!

Übersendet bitte die Unterlagen für die Teilnahme (möglichst) in elektronischer Form per Mail an
eure Fahrtenobleute (bei fehlendem/r Fahrtenobmann/obfrau im Verein entweder an den Vorstand oder direkt an den Fahrtenobmann des Reviers (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder wer Papier weiterhin vorzieht bitte an Björn Leonhardt, Tannenhäherstr. 3c, 13505 Berlin).

Bitte Einsendetermin 30.November 2018 möglichst einhalten! Für Rückfragen stehe der Unterzeichner euch natürlich auch unter 0171 7526352 telefonisch zur Verfü-gung.
Termin und Ort der Ehrung der Skipper/Innen am Fahrtenwettbewerb werden noch bekannt gegeben.

Ich wünsche euch eine wunderschöne, erlebnisreiche Fahrtensegel-Saison und freue mich über eine noch höhere Beteiligung am Fahrtenwettbewerb möglichst von allen Vereinen im Revier Tegel als im letzten Jahr!

Mit sportlichen Grüßen
Björn Leonhardt

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com