Pirat European Championship 2017

Ergebnisse und einen Bericht der diesjährigen Pirat European Championship,

veranstaltet vom Röbeler Segler-Verein. Hier gehts es zur Internetseite.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

 

 

Vorbereitung auf die Messe Boot & Fun vom 23. bis 26.11.17

Wie in den Vorjahren tritt der WF-Bezirk Tegel mit dem gemeinsamen Messeauftritt aller Verbandsvereine zur Boot und Fun auf. Die Verbundenheit aller Seglerinnen und Segler im Bereich der Oberhavel soll in diesem Jahr das Motto sein. Entsprechend plant und organisiert die sogenannte Messecrew, in der Mitglieder aus Vereinen des Bezirks freiwillig und engagiert mitwirken, die Gestaltung und Betreuung des Messestandes. Ein erstes Treffen fand bereits statt, das nächste Treffen wird am 10.Oktober um 18:30h im HSC sein.

Sportliche Grüße

Paul Gerard

 

 

Sportplakette des Bundespräsidenten für die Segler-Vereinigung Tegel:

Anlässlich des „Deutschen Turnfestes“ in Berlin wurde die Segler-Vereinigung Tegel am 06.06.2017, neben zwei anderen Vereinen deutschlandweit, mit der Sportplakette des Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Die Sportplakette ist die höchste staatliche Auszeichnung für Sportvereine und Verbände. Sie wird gegeben für die in 100 Jahren erworbenen, besonderen Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports. Die Verleihung erfolgte durch Herrn Dr. Thomas de Maizière -Bundesminister des Inneren- und Herrn Andreas Geisel -Senator für Inneres und Sport Berlin-.

Wir Tegeler Segler gratulieren den Kameraden und Kameradinnen vom S.V.T und freuen uns mit ihnen über die hohe Auszeichnung.

 Urkunde - Einladung vorn - Einladung hinten - Programm vorn - Programm hinten

 

 

Der Seglerball soll wieder aufleben!  (Update)

Die Villa Schützenhof in Spandau bietet das festliche Ambiente für den bezirksübergreifenden Berliner Seglerball, den Agnes Wehke von der TSV wieder zum Leben erwecken möchte. Im Rahmen der Bezirksversammlung am 15. Juni erläuterte sie den Vereinsvorsitzenden die Hintergründe und stellte ihr Projekt, mit dem keine kommerziellen Absichten verbunden sind, vor. Gerne ist sie bereit, in die Vereine zu kommen, um die Mitglieder über den diesjährigen Berliner Seglerball zu informieren. Der Termin ist mit der Gothia und deren Jugendseglerball abgestimmt. Mit dem Erwerb der Ballkarte für den Berliner Seglerball in Höhe von 75,-- Euro ist ein Sektempfang, ein Sitzplatz im Ballsaal, ein hochwertiges Catering mit Live Cooking-Stationen, eine Getränkepauschale bis 22:00 Uhr (Bier, Wein, Softdrinks), eine Live-Band, die Seglerball-Party mit DJ im Anschluß an den Ball sowie ein Mitternachtssnack eingeschlossen. Weitere Informationen unter www.seglerball.de

Getreu dem Motto „Wenn frischer Wind weht, schließen einige die Fenster – andere hissen die Segel“ wäre es sehr schön, wenn der Berliner Seglerball wieder Fahrt aufnehmen könnte.

Wer interessiert ist, Termin vormerken: 18.November 2017

 download  Flyer 1   Flyer 2

 

 

Ansegeln 2017 im JSC
Das haben die Tegeler Segler aber auch noch nicht erlebt: Abslippen bei Schnee hatten wir ja mal, aber Unterbrechung der Flaggenzeremonie wegen Hagelschauer ist eine neue Erfahrung. 

Mehr dazu auf der Internetseite des Joersfelder Segel-Club.

 

Neujahrsempfang in Tegel am Sonntag, den 15.01. 2017

von Paul Gerard

Trotz widriger Wetterbedingungen konnte der Vorsitzende des SC Odin, Jürgen Koschel, ca. 50 Personen begrüßen, die der Einladung des BSV-Bezirks Tegel zum Neujahrsempfang gefolgt waren. Sie wurden nicht enttäuscht, denn der gastgebende Verein hatte für das leibliche Wohl und eine angenehme Atmosphäre gesorgt.

In seiner Begrüßungsrede schlug der stellv. Vorsitzende des Bezirks Tegel, Werner Dransch, eine Linie, vergleichbar mit dem lebenslangen Lernen, vom Regattasportler, der über Jahre sein Ziel verfolgt, über die Trainer bis hin zu den ehrenamtlich tätigen Funktonären, die oft auf einen jahrzehntelangen Werdegang zurückblicken. Bezirksstadtrat Tobias Dollase, auch ein begeisterter Segler, hob in seiner Ansprache die Förderung des Sports durch das Bezirksamt hervor. Sein Nachfolger im LSB, Thomas Härtel, ergänzte dann auch die gute Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Wassersports, auch in Zukunft. Die Vertreterin des MYV, Karin Peisker-Wichert, warb für gute Partnerschaft, schließlich seien Wassersportler aufeinander angewiesen.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com